Im Interview: Alnatura

Finalist in der Kategorie Jobmotor

Foto: Alnatura

 

Was produziert Ihr Unternehmen bzw. welche Dienstleistung bietet es an?

Alnatura ist eine Arbeitsgemeinschaft, die sich täglich dafür engagiert, dass mehr Lebensmittel aus biologischem Landbau ihren Weg von den Bio-Höfen zu den Kunden finden. Alnatura betreibt aktuell 107 Super Natur Märkte in 51 Städten. Neben dem Betrieb eigener Filialen werden unter der Marke Alnatura rund 1.280 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert. Diese Markenartikel werden in den eigenen Bio-Märkten sowie in etwa 12.000 Filialen verschiedener Handelspartner in Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Schweiz und mehreren osteuropäischen Ländern vertrieben.

Was stimmt – kontinuierliches Wachstum oder plötzlicher Wachstumsschub? Wie schnell ist ihr Unternehmen gewachsen und wie viele Arbeitsplätze wurden in welchem Zeitraum geschaffen?

Kontinuierliches Wachstum:

Das Unternehmen wurde 1984 von Götz Rehn erdacht und konzipiert. Rund 10 bis 15 neue Alnatura Filialen werden jedes Jahr neu eröffnet. Alnatura beschäftigt aktuell 2.630 Mitarbeiter, darunter 140 Lernende. Allein in den vergangenen 10 Geschäftsjahren hat Alnatura 1.867 Arbeitsplätze neu geschaffen. Im Geschäftsjahr 2014/2015 erwirtschaftete Alnatura einen Umsatz von 760 Millionen Euro und damit ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Was zeichnet Ihre Unternehmenskultur aus? Warum wollen die Menschen bei Ihnen arbeiten?

Alnatura ist bester Arbeitgeber Deutschlands 2014 (Focus-Magazin). Der Mensch ist als Kunde und Mitarbeiter Ziel und Grundlage unseres Unternehmens. Unser Handeln orientiert sich an den Prinzipien der Ganzheitlichkeit, Kundenorientiertheit und Selbstverantwortung.

 

Gemeinsam mit unseren Partnern in Erzeugung, Verarbeitung und Handel wollen wir vertrauensvoll und langfristig zusammenarbeiten. Die in Kooperation entwickelten Produkte und Dienstleistungen orientieren sich konsequent an den Bedürfnissen der Kunden.

 

Diese Haltung spiegelt sich auch in unserem Führungsstil wider. Das situative Führen verfolgt das Ziel, dass die Mitglieder der Alnatura Arbeitsgemeinschaft möglichst selbstverantwortlich im Sinne der Unternehmensziele handeln können.

Warum glauben Sie, dass Sie Hessen-Champion 2016 werden sollten?

„Sinnvoll für Mensch und Erde“ ist die Leitlinie von Alnatura mit Sitz im hessischen Bickenbach. Das Bio-Unternehmen schafft kontinuierlich neue Arbeitsplätze. In den letzten 5 Geschäftsjahren waren es allein in Hessen insgesamt 353 neue Arbeitsplätze. Dort betreiben wir aktuell 16 Alnatura Filialen. Inklusive der 59 Neueinstellungen lag die Zahl der Alnatura Mitarbeiter in Hessen im vergangenen Jahr bei 822.

 

Alnatura ist die beliebteste Lebensmittelmarke der Deutschen (Brandmeyer-Studie, 2014) und auch über Handelspartner erhältlich an über 12.000 Verkaufsstellen in 14 Ländern. Ab 2018 wird der Unternehmenssitz nach Darmstadt verlegt. Dort wird es neben einem Waldorf-Kindergarten in öffentlicher Trägerschaft auch ein öffentliches Bio-Restaurant geben.