Im Interview: AOM Systems GmbH

Finalist in der Kategorie Innovation

 

 

Mit welcher Innovation gehen Sie an den Start?

AOM-Systems ist eine High-Tech Manufaktur für laserbasierte Messtechnologie. Die Firma hat unter dem Namen „SpraySpy“ ein einzigartiges Mess- und Sensorsystem für industrielle Beschichtungs- und Sprühtrocknungsprozesse entwickelt. Mittels SpraySpy kann die Industrie erstmals direkt im Produktionsprozess die Tropfen zählen und vermessen. SpraySpy steigert so die Qualität der Produkte und die Effizienz der Produktionsprozesse. Potenzielle Kunden sind zum Beispiel die Automobilindustrie beim Lackieren, die Energiebranche beim Verbrennen und die Chemieindustrie beim Trocken.

Wie ist Ihre Innovation entstanden? Langer Prozess oder genialer Geistesblitz?

Die Innovation ist im Laufe von Jahren an der TU Darmstadt (Fachbereich Maschinenbau bei Prof. Tropea) sowie durch die Promotion von Herrn Dr. Schäfer entwickelt und umgesetzt worden.

Warum glauben Sie, dass Sie Hessen-Champion 2016 werden sollten?

Unsere Innovation ist eine neuartige Querschnittstechnologie, die mit viel Mut und Hingabe entwickelt wurde. Genau damit wollen wir ein Zeichen setzen für andere junge und innovative Firmen und Unternehmer sich den Mut zu nehmen und solche Projekte anzugehen. Denn unser aller wirtschaftliche Zukunft in Deutschland hängt von diesen Tugenden ab.

 

AOM Systems GmbH, Darmstadt-Griesheim

AOM-Systems ist ein Start-up aus Darmstadt. Das Unternehmen hat ein einzigartiges Mess- und Sensorsystem für industrielle Beschichtungs- und Sprühtrocknungsprozesse entwickelt: „SpraySpy“ ist das führende Produkt zur Tropfenmessung in nicht-transparenten Flüssigkeiten wie Lacken und Brennstoffgemischen. Mittels „SpraySpy“ kann die Industrie erstmals direkt im Produktionsprozess die Tropfen zählen und vermessen. So werden die Qualität der Produkte sowie die Effizienz der Produktionsprozesse gesteigert.