Hessischer Unternehmertag 2016

„Deutschland und Europa“

Die Europäische Union wird mit der BREXIT-Entscheidung wirtschaftlich und politisch schwächer. Die Nachkriegsstory einer Friedensgemeinschaft mit gemeinsamen Werten und wirtschaftlichen Interessen in einer bipolaren Welt scheint allein offensichtlich nicht mehr zu tragen. Deshalb werden wir eine neue, emotional überzeugende Idee Europas entwickeln müssen für den Wettbewerb in einer tripolaren Welt im asiatischen Jahrhundert und bei wieder erwachten nationalistischen Tendenzen überall in der Welt.

In jedem Fall werden wir Europäer gemeinsam eine „EU-Story“ entwickeln müssen, die nationale und supranationale Interessen neu ausbalanciert. Sie muss von konkret erfahrbarem Nutzen erzählen. In verschiedenen Dimensionen, die nicht für alle Mitglieder jeweils gleich wichtig sind, aber zusammen genügend Gemeinsamkeit erzeugen: als Wirtschaftsgemeinschaft, als Währungs- und Fiskalunion, als Sicherheitsgemeinschaft und als politischer Werte-Verbund vielfältiger Nationen.

Politisch braucht es eine zukunftsorientierte Neubesinnung. Europa ist aufgrund seiner Wirtschaftskraft, seiner Sicherheit und der demokratischen Verfassung seiner Länder immer noch ein großer Motor für Wachstum und Wohlstand. Deshalb gilt es, diese Anziehungskraft auf Außenstehende wieder stärker nach innen zu erzählen, aber zugleich die Defizite des bestehenden Europas wie überbordende Bürokratie und Regelungswut im Detail und eine als unfair wahrgenommene Lastenverteilung abzubauen und zu verbessern.

Wir haben uns gefreut auf dem 25. Hessischen Unternehmertag mit unseren Gästen, dem Ministerpräsidenten Volker Bouffier und dem ehemaligen Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio das Thema „Deutschland und Europa“ zu diskutieren.

Das Magazin zum Hessischen Unternehmertag

 

Die Impulser

Wolf Matthias Mang, VhU-Präsident

Ein freiheitsorientiertes Europa mit funktionierendem Binnenmarkt

 

zur Impuls-Rede

 

 

 

Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident

Hessen stützt und braucht ein starkes Europa

 

zur Impuls-Rede

 

 

 

 

Udo Di Fabio, Bundesverfassungsrichter a. D. und Rechtsprofessor an der Universität Bonn

Europa – verschiedene Nationen suchen eine verbindende Idee

 

zur Impuls-Rede